News

2. Agro-Food Innovation Forum

Technopark Zürich

4 Netzwerkorganisation bündeln ihre Kräfte, um das Beste aus dem Schweizer Agro-Food Innovations Ökosystem zusammenzubringen.
20 Start-ups aus der ganzen Schweiz werden ausstellen und im Pitching-Modus präsentieren. Innovationstreiber sprechen über Erfahrung aus Forschung, Misserfolgen und Stolpersteinen. Seien Sie dabei!

Zum Event

Innogruppe Bioconversion - Neues Datum

Zürich oder Olten

Bioconversion – Wenn Mikroorganismen und Enzyme neue Produkte kreieren. Lebensmittel aus Nebenströmen? Lebensmittel mit neuen Funktionalitäten? Lebensmittel mit anderem Geschmack? Bioconversion eröffnet viele neue Wege - Sind Sie dabei, wenn Fermentation neu "entdeckt und angewandt" wird.

Innogruppe

Match-Making


Im Swiss Food Research Netzwerk haben wir jede Menge Kompetenzen aus den unterschiedlichsten Fachrichtungen. Immer wieder werden wir danach gefragt ein Match-Making zu ermöglichen. Eine neuen Seite soll Mitgliedern das Finden passender Fähigkeiten, Wissen und Erfahrungen untereinander ermöglichen. Z.B. einen Senior Experte*in für Frischprodukte.

Aktuelle Anfragen

Innosuisse "Impulsprogramm"


Das Impulsprogramm «Fertigungstechnologien» fördert Innovationsprojekte an der Schnittstelle zwischen Forschung und Technologietransfer, die Schweizer Unternehmen gemeinsam mit Forschungsinstitutionen in den Bereichen "Industrie 4.0 und Moderne Fertigungstechnologien" auf Grundlage digitaler Technologien durchführen.

Mehr erfahren

Swiss Food Research @ Food Innopolis


The international congress "Food Innopolis - Food Industry 4.0", organized by TMA (Thailand Management Association) and Food Innopolis, took place from 5 to 7 November 2018 in Bangkok. More than 200 international experts discussed the challenges of the agricultural and food industry with a special focus on the Asian market.

More Information

Success Stories


Seit 2014 hat Swiss Food Research 90 Projekte mit Experten bewertet und 51 Projekte mit einer Summe von CHF 460'000 gefördert.
70% der von Swiss Food Research geförderten Projekte bekamen Anschlussförderung durch die Innosuisse.

Beispiele ansehen

Innovationsgruppen

Insekten


Nächste Veranstaltung

In Vorbereitung

Kaffee


Nächste Veranstaltung

In Vorbereitung

Proteins4Future


Nächste Veranstaltung

In Vorbereitung

Non Thermal Preservation


Nächste Veranstaltung

In Vorbereitung

Aquakultur


Nächste Veranstaltung

In Vorbereitung

Getreide & Backwaren


Nächste Veranstaltung

In Vorbereitung

Verpackung


Nächste Veranstaltung

In Vorbereitung

Stimmen aus dem Netzwerk

Für nachhaltige Lebensmittelverarbeitung forschen wir bei der ETH im Bereich alternativer Proteinquellen mit internationalen Spezialisten. Bei Insekten und Algen sehe ich grosses Potential.
Prof. Dr.-Ing. Alexander Mathys, Mitglied Lenkungsausschuss IG Insekten

Mehr erfahren
Prof. Dr.-Ing. Alexander Mathys, Mitglied Lenkungsausschuss IG Insekten
Kleine Startups mit geringen finanziellen Ressourcen können gerade von solchen Netzwerken profitieren, wo Erfahrungen ausgetauscht werden.
Ronald Herculeijns, Sales & Marketing Swiss Alpine Fish AG

Mehr erfahren
Ronald Herculeijns, Sales & Marketing Swiss Alpine Fish AG
Netzwerke haben mich in meinem Schaffen immer gefördert. Um in einem frühen Stadium Ideen für Industrieunternehmen zu prüfen, bin ich Swiss Food Research beigetreten. Inzwischen unterstütze ich auch als Vorstandsmitglied.
Michel Burla, Managing Director, Cereals & Ingredients, Hochdorf Swiss Nutrition Ltd,

Mehr erfahren
Michel Burla, Managing Director, Cereals & Ingredients, Hochdorf Swiss Nutrition Ltd,
Swiss Food Research begleitet uns bei der Lancierung von Projekten, die den nachhaltigen Getreideanbau unterstützen und der Schweizer Land-und Ernährungswirtschaft neue Differenzierungsmöglichkeiten geben.
Dr. S. Vogelgsang, Leiterin der Forschungsgruppe Ökologischer Pflanzenschutz im Ackerbau, Agroscope

Mehr erfahren
Dr. S. Vogelgsang, Leiterin der Forschungsgruppe Ökologischer Pflanzenschutz im Ackerbau, Agroscope
Dank eines Research Calls von Swiss Food Research, konnten wir in einem Forschungsprojekt mit Agroscope ein tragbares Analyse-Kit entwicklen, welches die Echtheit von Käse mittels Nachweisherkunftskulturen bestätigt.
Dr. Gianpaolo Rando, CTO, Co Founder, SwissDeCode Sarl

Mehr erfahren
Dr. Gianpaolo Rando, CTO, Co Founder, SwissDeCode Sarl
Der Einsatz von funktionellen Kulturen in klassischen und neuen Anwendungen führt zu Produkten mit gesteigerter Wertigkeit. In verschiedenen Swiss Food Research Innovationsgruppen fliesst dieses Know-how ein und führt zu neuen Projekten.
Dr. Susanne Miescher Schwenninger, Forschungsgruppe Lebensmittel-Biotechnologie, ZHAW Life Science

Mehr erfahren
Dr. Susanne Miescher Schwenninger, Forschungsgruppe Lebensmittel-Biotechnologie, ZHAW Life Science
Weil ich noch viele neue Produkte mit Zitrusfrüchten in der Schweiz entwickeln möchte, stehen mir über Swiss Food Research die Türen zu Forschungsinstituten und Förderung offen.
Niels Rodin, Zitruszüchter

Mehr erfahren
Niels Rodin, Zitruszüchter