Fragen & Infos

Aus Bundesgesetz, SR 420.1: Wissenschaftsbasierte Innovation (Innovation): Die Entwicklung neuer Produkte, Verfahren, Prozesse und Dienstleistungen für Wirtschaft und Gesellschaft durch Forschung, insbesondere anwendungsorientierte Forschung, und die Verwertung ihrer Resultate.
Innovation ist vielschichtig und findet nicht nur in den grossen Projekten statt.
Insbesondere Fragen aus der Produktion und der Anwendung sind hoch relevant. Innovation meint nicht nur langfristige Projekte, sondern gerade auch die praktischen Verbesserungsmöglichkeiten – die Innovationen der kleiner Schritte bringen oft gute Erfolge und Fortschritte für die Unternehmen.
Einfach Mail an peter.braun@swissfoodresearch.ch mit Bitte um Mitwirkung in der Innovationsgruppe XY
Es gibt keine Limitierung – man kann in all den Gruppen mitmachen, die interessant und relevant sind
Die Mitwirkung bei Innovationsgruppen ist für alle Mitglieder von Swiss Food Research möglich. Gäste, die sich das erst einmal anschauen möchten sind herzlich willkommen. Rückfragen hierzu an peter.braun@swissfoodresearch.ch
Die Innovationsgruppe trifft sich 2 mal pro Jahr um im grossen Rahmen die neuesten Forschungsergebnisse und auch Themen für künftige Forschungsprojekte zu diskutieren. Daneben gibt es Sitzungen der Projektgruppen, die in aktuellen Forschungsprojekten zusammen arbeiten.
Die Innovationsgruppe bildet die Plattform auf der sich alle Interessierten der Branche oder des Themenbereichs treffen. Vorschläge zu Forschungsthemen / Projekten können von allen eingereicht werden. In den Projekten arbeiten dann die jeweils Interessierten zusammen. Es kann vertrauliche, bilaterale oder Projekte mit vielen Partnern geben. Die Projektteams treffen sich mindestens 2-mal pro Jahr, um die Ergebnisse und weiteren Schritte zu diskutieren.
Spannende Vorträge zu laufenden oder abgeschlossenen Projekten – Neueste Erkenntnisse aus Wissenschaft und Forschung, fachliche Vorträge zu aktuellen Themen der Branche im Bereich „Technologie“
Ein Verband vertritt im Allgemeinen die Interessen der Branche in den Bereichen, Politik, Wirtschaft, Gesetzgebung. Der Bereich Forschung und Entwicklung wird hingegen durch die Innovationsgruppen in Ergänzung dazu vertreten.
Für Mitglieder von Swiss Food Research ist die Mitwirkung in Innovationsgruppen kostenlos. Sie erhalten dafür Zugriff auf neueste Forschungsergebnisse, Zugang zu Forschungsprojekten, Verbindungen zu Kompetenzen, Unterstützung bei technologischen Fragestellungen, Zugang zu Projektförderungen
Die Beiträge orientieren sich an der Firmengrösse und liegen zwischen 500 CHF bis 6000 CHF / Jahr. Weitere Infos finden Sie hier.
Vertauen ist die Basis der Zusammenarbeit. Ergebnisse werden generell nur nach Absprache mit den jeweiligen Projektpartnern veröffentlicht.
Die direkt an einem Projekt arbeitenden Personen / Partner erhalten alle Informationen zuerst. Nach Rücksprache mit dem Projektteam können Informationen daraus an die Innovationsgruppe weitergegeben werden. Zu einem wesentlich späteren Zeitpunkt können diese Informationen nach Rücksprache der breiten Öffentlichkeit in Form von wissenschaftlichen Publikationen zugänglich gemacht werden.