Icon of Bioconversion

Bioconversion

Bioconversion – Wenn Mikroorganismen und Enzyme neue Produkte kreieren

Mikroorganismen, ihre Stoffwechselprodukte und Enzyme sind in der Lage verschiedenste «Materialien – organische, anorganische» biologisch zu konvertieren. Die Bioconversion oder Fermentation ist eine der ältesten Technologien im Lebensmittelbereich. Sei es um Produkte haltbar zu machen oder einfach, um sie mit neuen Genüssen und Attributen zu versehen. Heute spielt die Fermentation eine zunehmende wichtige Rolle, wenn es um die Verwertung von Nebenströmen oder, wenn um die Darmgesundheit geht. Eine alte Technologie wird neu entdeckt und besser verstanden.

In dieser Innovationsgruppe soll der Einsatz von Mikroorganismen (MO) zur Konvertierung von Materialien in den Vordergrund gestellt werden. Dabei sollen nicht nur die Wirkung der Stoffwechselprodukte sondern auch die Nutzung der MO selbst als Biomasse und Nahrungsmittel berücksichtigt werden. Die Biokonversion von etwas nicht Essbaren in etwas Essbares wird auch Gegenstand sein (z.B. Verarbeitung von Nebenströmen). Dabei spielt die Nutzung der MO als das verzehrbare Produkt eine wichtige Rolle – MO können ebenso wie Algen oder Insekten als Nahrungsmittel betrachtet werden.

Aus Sicht der Forschung wird auch der Einsatz von CRISPR CAS trotz aktueller EU Rechtslage nicht ausgeblendet werden.

Neben der Nutzung der Fermentation zur Entwicklung neuer Produkte soll in Rahmen von Forschungsprojekten auch Themen behandelt werden, die einen mittel- bis langfristigen Horizont haben. Die Produktentwicklung kann dabei genutzt werden, um eine grössere Thematik daran beispielhaft bearbeiten zu können.

Eine Abgrenzung zu bzw. Einbezug von den anderen Innovationsgruppen ist erforderlich, da sich in vielen Gebieten Überlappungen ergeben werden (Getreide, Kaffee, Insekten,...).

Der ernährungsphysiologischen Bedeutung der Fermentation (Feed your gut) wird durch die breite Zusammensetzung in der Lenkungsgruppe Rechnung getragen. Die Gesundheit und Ernährung sind zentrale Themen der heutigen Zeit und finden in dieser Innovationsgruppe einen fruchtbaren Boden.

Die Innovationgruppe bezieht verschiedenster Disziplinen angefangen von Mikrobiologen über Prozesstechnik, Produktentwicklung / Technologie, über Ernährungswissenschaft und Gesundheit mit ein. Dies erlaubt die umfassende Bearbeitung der komplexen Themenstellung.

Zielgruppe

Die Innovationsgruppe richtet sich an alle, die an der Fermentation zur Herstellung von Lebensmitteln interessiert sind. Es handelt sich dabei um neue Lebensmittel, die es heute so in dieser Forma als fermentiertes Produkt noch nicht oder nur in geringer Menge gibt. Die Verbindung zu etablierten Produkten wie Käse, Joghurt, Fleisch, Kakao, Brot, Bier, Wein etc. ist dabei gewünscht. Die Produkte selbst sind aber nicht Hauptschwerpunkt dieser Gruppe.

Lenkungsgruppe

Die Innovationsgruppe wird thematisch durch eine Lenkungsgruppe geführt. Die Lenkungsgruppe setzt sich dabei aus folgenden Personen zusammen:

Vergangene Veranstaltungen

Keine vergangene Veranstaltungen

Mitgliederbereich

Inhalte und weiterführende Informationen aller Events. Nur für Mitglieder.

Logindaten vergessen? Schreib’ uns!

Noch kein Mitglied? Alle Vorteile auf einem Blick!