Icon of Aquakultur

Aquakultur

Das Thema „Aquakultur in der Schweiz“ gewinnt zunehmend an Interesse.

Schweizer Fisch bietet die Chance, neue Produkte in den Markt zu bringen und sich nachhaltig zu differenzieren. Aquakulturen sind Hoffnungsträger für einen nachhaltigen Versorgungsansatz und verzeichnen zugleich hohe Wachstumsraten. Die ganzheitliche Systembetrachtung soll im Zentrum stehen – neben „biologischen, ökologischen, technischen“ Fragen gilt es auch „gesetzliche, wirtschaftliche und Marktkommunikationsfragen, u.a.“ aufzugreifen. Neben der Geschäftsidee braucht es auch die erfolgreiche Klärung verschiedenster Fragen. Der Austausch dazu ist essentiell für den Erfolg. Eine erprobte Plattform für den fachlichen Austausch und die Lancierung von Projekten ist die Innovationsgruppe.

Gemeinsam mit der Fachgruppe Aquakultur-Systeme der ZHAW organisieren wir neu die Innovationsgruppe Aquakultur.

Am 20. Oktober 2016 fanden sich 48 Interessierte zum ersten Treffen der Innovationsgruppe Aquakultur zusammen.

In zahlreichen Referaten, wurde beim ersten Treffen der Gruppe Aquakultur der Frage nachgegangen:

Was ist erforderlich, damit Schweizer Fisch ein Erfolg wird?

Das Treffen hat gezeigt, dass die Innovationsgruppe die richtige Plattform ist, um die Antworten auf diese Frage zu erarbeiten. Aquakulturen bieten die Chance, bislang erfolgreiche Ansätze komplett neu zu denken. Sie haben damit auch disruptives Potential.

Die Unterlagen des Treffens stehen den Teilnehmenden exklusiv zur Verfügung und können im Mitgliederbereich bezogen werden.

Die Innovationsgruppe ist für weitere Interessierte offen und wir stehen gerne für Fragen zur Verfügung.

Peter Braun, Swiss Food Research

Dominik Refardt, Constanze Pietsch, ZHAW

Mitgliederbereich

Inhalte und weiterführende Informationen aller Events. Nur für Mitglieder.