Success Stories

Seit 2014 hat Swiss Food Research 90 Projekte mit Experten bewertet und 51 Projekte mit einer Summe von CHF 460'000 gefördert.
70% der von Swiss Food Research geförderten Projekte wurden weitergeführt.

Beispiele

Research Call August 2016

Entwicklung eines Tragbare Analyse Kits für Herkunftsnachweiskulturen im Käse.

Mit CHF 10 000 aus dem Research Call, konnten Agroscope und SwissDeCode eine Evaluationsphase starten, um ein tragbares Analysekit zu testen, welches mittels Gentests die Laborzeit von 1-2 Wochen auf weniger als eine Stunde reduzieren sollte. Im April 2018 konnte bestätigt werden, dass der Nachweis von Herkunftsnachweiskulturen im Käse durch das sogenannte DNAFoil System mindestens so empfindlich ist, wie bei der herkömmlichen Analysemethode. Der Prototyp ist auf dem Weg zur Marktreife.

Projekt für natürliche Entkoffeinierung von Tee

Vom Research Call, über ein Forschungsprojekt zur Industrialisierung. Infré SA und ZHAW haben über Swiss Food Research zu einer langjährigen Kooperation gefunden.

Die ZHAW konnte mit Infré SA eine Pilotanlage entwicklen, die für die Entkoffeinierung von Tee ganz ohne Lösungsmittel auskommt.

Projektbeschreibung ZHAW